Metal Bash 2017, 13.05.2017, Neu Wulmstorf – Vorbericht

Metal BashMetal Bash 2017, 13.05.2017, Neu Wulmstorf – Vorbericht

Der diesjährige Metal Bash nähert sich mit großen Schritten! Am 13.05. ist es so weit, dann wird endlich wieder die Schießsportanlage in Neu Wulmstorf gerockt!

Sage und schreibe 12 Bands sind beim 15-jährigen Jubiläum dieses Jahr am Start!

Den Startschuss machen um 11:00 Uhr die dänischen Rock‘n Roller von I‘ll be damned. Und hey, das, was sie bisher online haben, klingt sehr vielversprechend. Das selbstbetitelte Debutalbum erscheint übrigens am 19.05.2017.

Härter und böser geht es mit Phantom Corporation weiter. Mit Leif von Dew-Scented am Gesang kann das Quartett eigentlich kaum etwas falsch machen. Die Genrebezeichnung „Crust“ kannte ich bisher nicht, aber es klingt richtig schön fies, extrem schnell und auf jeden Fall das richtige, um zu früher Stunde ordentlich die Matte kreisen zu lassen.

Los Bastardos Finlandeses klingen eigentlich so gar nicht skandinavisch, sondern eher nach kernigem (Hard-) Rock‘n Roll. Vielleicht etwas weniger rotzig als Lemmy & Co., aber die Gedanken kreisen trotzdem sofort um Whiskey, Bier und Freiheit. Könnte ein erstes Highlight werden!

Toxic Waltz hauen danach bestimmt ein richtiges Thrash-Metal-Brett raus. Ich muss mal gucken, ob mir das mit den hohen Schreien zwischendurch live zusagt, aber die Mukke ist auf jeden Fall Headbang-tauglich.

Blessed Hellride sind mir live schon einige male über den Weg gelaufen – und ich freu mich auf eine Wiederholung! Heavy Rock, der zum Mitsingen einlädt, auch wenn man die Texte noch gar nicht kennt. Dazu tonnenschwere Riffs und die Stimme von Sänger Tiny Fuel, die über allem thront. Wer die Fünf aus Trier noch nicht kennt – unbedingt rein hören oder noch besser um 14:10 vor der Metal-Bash-Bühne stehen!

Die Death-Metal-Gemeinde darf sich anschließend auf Endseeker freuen, die klassischen Old-School-Death zelebrieren. Sehr straight und auf die Fresse. Wer sowas mag, wird sicherlich seine reine Freude daran haben!

Deutschsprachig wird es anschließend bei Die BoNKERS. Ein bisschen Rock‘n Roll, ein bisschen Punk, ein bisschen Deutschrock, garniert mit deutschen Texten – und fertig ist das durchaus interessant klingende Potpourri im BO-Fahrwasser. 😉

Crisix haben mich schon als Support von den Suicidal Angels überzeugt. Die präsentieren ordentlich druckvoller Thrash-Metal mit leichtem Death-Einschlag. Und eine sehr coole Live-Performance gab es noch dazu, in Paris sogar inklusive Gitarrensolo in der Crowd. Wird bestimmt diesmal auch wieder genauso energiegeladen.

Auf Hardbone anschließend freue ich mich auch wieder extrem. Das letzte Album „Tailor Made“ rotiert immer noch regelmäßig bei mir im CD-Player. Die Jungs haben diese Rock‘n Roll-Attitüde einfach drauf. Und live lohnt sich Hardbone eh immer.

Das ist bei Stallion aber genauso! Viel Posing, aber die Songs haben auch genug Substanz, um ihnen einen der besten Slots des Festivals (19:20-20:20) zu sichern. Wer Speed Metal der alten Schule mag, muss die Mannen um Front-Spandexträger Pauly einfach lieben. Ich hoffe, es kommt bald mal neues Material von den Jungs!

Die Kneipenterroristen feiern anschließend den Release ihres neuen Albums „Schneller Härter Lauter“, das einen Tag vor dem Metal Bash erscheint. Das wird bestimmt wieder eine ziemlich fette Show, inklusive Feuer und allem drum und dran. Freu mich schon auf die neuen Songs!

Zu später Stunde wird es dann noch einmal ganz klassisch – Girlschool sind am Start! Gegründet bereits 1978, haben diese englischen Ladies schon mit vielen Legenden die Bühne geteilt – und nicht wenige davon überlebt. Es ist schon eine Ehre, solche Legenden beim Metal Bash begrüßen zu dürfen – und ich freu mich richtig darauf. Aber nicht nur die Klassiker der langen Bandgeschichte sind toll, auch der 2015er Longplayer „Guilty as Sin“ ist ein richtig feines Rock/Metal-Album. Reinhören lohnt sich, wer es noch nicht kennt.

Jetzt muss nur noch das Wetter mitspielen, dann wird das ein richtig feines Festival. Autogrammstunden, zwischendurch Akkustik-Auftritte in der Night-Light-Lounge und ein paar Merch-Stände runden das Angebot ab. Ach ja, und den Spielmannszug nicht zu vergessen!

Rein Band-mäßig ist diesmal halt viel Hard-Rock & Rock‘n Roll dabei, der aber prima abgerundet wird mit ein paar extremeren Bands. Diese Mischung macht auf dem Papier schon echt Laune – Chapeau!

Also, sehen wir uns auch in diesem Jahr wieder beim Metal Bash??

Wann:

13.05.2017

Wo:

Schützenverein Neu Wulmstorf

Wulmstorfer Straße

21629 Neu Wulmstorf

Tickets & weitere Infos unter:

http://www.metal-bash.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *